Vergleich zwischen Buch und Film

Filme und Bücher erfreuen die Menschen rund um den Globus gleichermaßen. Gerade die Harry Potter Bücher begeistern Erwachsene und Kinder. Wie herrlich entspannend ist es, am Abend nach einem anstrengenden Arbeitsalltag ein Kino aufzusuchen sowie eine DVD in den heimischen DVD-Player einzulegen oder einfach nur ein gutes Buch zu lesen. Täglich werden in den Filmstudios der Welt neue Filme gedreht und täglich kommen aktuelle Bücher neuer oder auch bekannter Autoren in die Verkaufsregale der Buchhandlungen. Die Auswahl ist da meist recht schwierig, sodass der eine oder andere sicher auch schon einen vergleichsweise schlechten Film gesehen oder ein nicht ansprechendes Buch gelesen hat.

Über verfilmte Romane scheiden sich die Geister

Neue Filme und Erfolg versprechende Filme werden jedoch häufig auch anhand der Vorlage des Romans gedreht. Dies ist besonders auch dann der Fall, wenn das jeweilige Buch alle Verkaufsrekorde gebrochen hat, sprich, es viele Leser in ihren Bann gezogen hat. So beispielsweise auch die Harry-Potter-Bücher. Diese haben bei Erscheinen für erheblichen Andrang in den Buchhandlungen gesorgt, sodass eine Verfilmung der Serie schon fast als ein Muss erschien. Der Erfolg konnte sich auch hier sehen lassen, denn alle Filme spielten Millionen ein.

Häufig ist es jedoch auch so, dass ein Film nicht das halten kann, was das Buch versprochen hat. Zwar gibt es Vergleichsseiten im Netz wie beispielsweise Vergleich.info wo sich Interessenten über Finanzen und Geldanlagen informieren können jedoch gibt es ähnliche Seiten für Film und Literatur nur wenige. Wer von einem Buch angetan war und sich unschlüssig über die Qualität der Verfilmung ist, der muss sich dann diesbezüglich selbst ein Urteil bilden, sprich, er muss sich den Film ansehen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *